STUDIOART S100 Update

STUDIOART S100 Update V57

Das Update durchführen
Die S100 Audiobar erhält ihre neue Software automatisch über einen Geräte-Neustart. Stellen Sie auf jeden Fall sicher, dass zum Zeitpunkt des Neustarts Ihr Netzwerk (WLAN/LAN) zugriffsbereit ist.
Neuerungen durch das STUDIOART Update
S100 Audiobar (Software Version: V57, KleerNet: V5)
Sie finden NEU im OSD Menu (Bildschirm-Menü):
1.) „TV Boost“: Zur Anhebung des Lautstärkepegels über ARC (Audio Return Channel) um +10dB.
Bei einigen TV-Herstellern ist die Tonausgabe über ARC zu leise. Mit der „TV Boost“-Funktion kann diese um +10dB angehoben und somit eventuell auftretende Unterschiede vom TV zu
anderen Quellen ausgeglichen werden. Diese Funktion wirkt sich deshalb nur auf den ARC Kanal und nicht auf andere Quellen aus.
2.) „Funkband“ / „Wireless band“: KleerNet- Verbindung
Auswahl des Funkkanals für Rearlautsprecher bzw. Bass Module.
Bei Störungen durch andere Funkquellen kann hiermit ein anderer Frequenzbereich ausgewählt werden, um eine Verbesserung der Funkverbindung zu erzielen. Zur Auswahl stehen
„Automatic“ (wie bisher), „2,4Ghz“, „5,2Ghz“ sowie „5,8Ghz“. Durch die Auswahl unterschiedlicher Funkfrequenzen können nun auch bis zu drei Systeme in einem Haushalt betrieben werden.
Beide Punkte können vorerst nur im OSD Menu (Bildschirm-Menü) der S100 verändert werden. Ein Update der STUDIOART App ist zusätzlich zu einem späteren Zeitpunkt geplant.

Hinweis: Störungshilfe bei Aussetzern während der Musikwiedergabe
Die STUDIOART Lautsprechersysteme sind für den gemeinsamen Betrieb mit WLAN-Netzen und Bluetooth-Netzen entwickelt. Dennoch kann es hierbei zu gegenseitigen Beeinflussungen
untereinander und mit anderen Funksystemen kommen, die ebenfalls auf der gleichen Frequenz arbeiten, wenn sich diese in unmittelbarer Nähe zum STUDIOART Lautsprecher
befinden.
Dies kann zu Unterbrechungen der Musikwiedergabe führen. Da das STUDIOART Lautsprechersystem ständig nach der optimalen Frequenz innerhalb bestimmter Bereiche sucht, auf der sich möglichst wenig andere Störquellen befinden, wird bei zu viel Funkverkehr auf dieser Frequenz automatisch zur nächsten von drei Frequenzen gewechselt. Sobald aber andere Geräte in Betrieb sind, die ebenfalls nach diesem Prinzip arbeiten, kann es sein, dass die Geräte sich gegenseitig dazu veranlassen, die Frequenzen zu wechseln. Ein ständiges Wechseln ist die Folge, was zu Musikaussetzern führen kann. Um dies zu unterbinden, kann mit Hilfe des Menüpunktes „Funkband“ / „Wireless band“ im OSD Menu (Bildschirm-Menü) wie unter 2.) siehe oben beschrieben ein anderer Frequenzbereich gewählt werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: Revox Deutschland GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: Revox Deutschland GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.